Brauchtum Sommer

Das Brauchtum in Rauris ist eine lebende Tradition. Die Bevölkerung des Tales zelebriert die Feiern und Feste im Jahreskreis mit Begeisterung. Bei den verschiedenen Veranstaltungen im Sommer können Sie die Kultur hautnah erleben, die freundlichen Einheimischen kennenlernen und vielleicht sogar neue Freunde finden. 

Almabtrieb

Im Sommer sind viele Tiere der Bauern - wie Kühe, Kälber, Pferde, Schafe oder Ziegen - auf den Almen. Im Herbst, wenn sich die Natur in kräftigen Herbstfarben präsentiert und die Luft auf den Bergen schon kühl wird, dann feiern die Rauriser ihren Almabtrieb und damit die Heimkehr der Tiere in den Stall. 

An diesem Tag feiert das ganze Tal mit. Genießen Sie dabei regionale Schmankerl und ein selbstgebranntes Schnapserl. Setzen Sie sich mit anderen Gästen oder Einheimischen zusammen und erleben Sie einen ganz besonderen Urlaubstag. Ein Erlebnis für Groß und Klein. 

Heimatabend

Rauris und die Region haben eine lange Geschichte. Bereits im Jahr 1120 wurde Rauris das erste Mal urkundlich erwähnt. Selbstverständlich haben sich in dieser langen Zeit viele Traditionen und kulturelle Gepflogenheiten entwickelt. So manches Brauchtum hat sich bis heute erhalten.  

Beim gemütlichen Heimatabend mit örtlichen Musikanten, den Plattlern und der Heimatgruppe Rauris lernen Sie einige dieser Brauchtümer kennen. Genießen Sie einen Abend in den Traditionen des Raurisertals.

Schuhplattler

"Schuhplatteln" hat eine lange Tradition im Salzburger Alpenraum. Die Schuhplattler des Raurisertales zeigen bei ihren Aufführungen verschiedene traditionelle Tänze, wie z.B. dem Burschenplattler, dem Dirndldrehen oder dem Trestern.  

Spaß und Unterhaltung sind natürlich immer dabei. Erleben Sie die Brauchtumsaufführungen der Rauriser Schuhplattler mit traditionellen Tänzen und Plattlern. Ein unvergessliches Erlebnis. 

Hengstauftrieb

Tonnen geballter Kraft und Energie! Rund zwanzig Noriker-Hengste - und nur einer übernimmt für den Sommer die Rolle des Leithengstes auf der Alm. Was für die Zuschauer hart wirkt, ist für die Tiere notwendig, um einen friedlichen Almsommer verbringen zu können. So wird jedes Jahr im Juni von den Hengsten - natürlich unter Aufsicht der Züchter - die Rangordnung ausgefochten. Steht der Leithengst einmal fest, ordnen sich die anderen Hengste friedlich unter und Kämpfe auf der Almweide sind nicht mehr nötig.

Glockner-Wallfahrt

Die Glockner-Wallfahrt ist die größte Wallfahrt im Salzburger Land und lässt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Die „Pinzgauer Wallfahrt“, wie sie auch genannt wird, geht der Überlieferung nach auf ein Gelöbnis gegen Ende des Mittelalters zurück, in dem die Wallfahrer Schutz vor der Pest und vor Wölfen erbaten. Jedes Jahr pilgern Tausende Wallfahrer am 28. Juni, dem „Peter-und-Paul-Tag“, vom Seidlwinkltal in Rauris über die Großglockner-Hochalpenstraße in den Kärntner Ort Heiligenblut.

Sie können sich dieses Ereignis einfach nur als Zuschauer am Straßenrand anschauen - oder Sie gehen diese Wallfahrt mit. Entscheiden Sie selbst!


Unsere Gästebewertungen

Gasthaus Andrelwirt
Dorfstraße 19
5661 Rauris

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!